Buchdeckeldesign //2010/08/09

geschrieben von .

Ich finde deutsche Belletristik unglaublich lahm gestaltet. Auf dem Cover tut sich (für Gestalter) meist nichts.

Auf The Book Cover Archive ist das anders: Hier streiten sich die besten Buchcover um die Aufmerksamkeit des Users, aber man wird davon nicht müde, sondern klickt immer wieder auf Zufall!

Ob man soetwas auch mit deutschen Buchdeckeln aufbauen könnte? Ich bezweifle es: deutsche Bücher sind meist langweiliger und unspektakulärer* als die englischen Versionen*.
Dafür ist die Typo im Satz meist besser zu lesen als bei englischen. Ich weiß nicht ob das am Papier, an der Tinte oder dem Drucker liegt, aber englische Romane kenne ich nur mit gelblichem Papier und zerlaufenen Konturen.

mehr zum Thema: , , .

tweet // plus // post // like // bookmark // flattr

Ein Kommentar oder Trackback

Das schreiben andere darüber:

  1. The Joy Of Books « Neigungsgruppe Design, Code und Netz-Kreativität

Verfasse deinen Kommentar:

Erlaubte HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>