»People find ways to circumnavigate Bullshit« //2014/08/12

geschrieben von .

In diesem Blog steht (noch) nicht so viel. Gerne würde ich behaupte, das käme daher, dass wir versuchen Bullshit zu vermeiden – aber es hängt wohl doch eher damit zusammen, dass wir noch ein kleiner Blog sind. Angefangen damit, dass das »wir« irgendwie zur Zeit nur aus »mir« besteht, bis dahin, dass das Design noch nicht so richtig will.

Egal! Denn ein positiver Nebeneffekt ist, dass hier noch kaum Bullshit steht, weil nur gebloggt wird, wenn etwas inhaltlich überzeugt, und weniger Schnellschüsse nach hinten losgehen (bullshitmäßig).

Darum geht es im Talk »Death To Bullshit« von Brad Frost:

»You should feel extremely privileged that people took time out of their day, to visit your website […] Give them more of what they want and less of what they don’t want.«

Ich habe Brad bisher eher im Zusammenhang mit Responsive Webdesign (meist auf einer Smashing Conference) wahrgenommen. Von ihm stammt ein Bild, das ich immer wieder gerne Kollegen oder Kunden zeige, um darauf hinzuweisen, dass es nicht nur 1024px und iPhone gibt:

Devices: Responsive Webdesign

Ich nutze auch fast täglich sein Tool ish. um Webdesigns zu testen, und lese seinen Blog – der fast so selten neue Posts liefert wie dieser hier, dafür dann aber richtig.

Aber der studierte Designer macht sich auch über grundsätzlicheres Gedanken, wie eben in diesem Talk (Achtung: am Schluß wird es doch schon etwas pathetisch, Brad ist halt Ami).


Vimeo DirektLink

Dass sich der Talk kaum mit der Finanzierbarkeit von non-bullshit-content auseinandersetzt ist für Designer und Netzenthusiasten kein Widerspruch, darf aber gerne in Zukunft diskutiert werden (Stichwort: Krautreporter).

Wer mehr über Brad erfahren möchte: er war neulich zu Gast bei The Gently Mad.

via Blogrebellen

mehr zum Thema: , , , , , , , , , , .

tweet // plus // post // like // bookmark // flattr

Schreib den ersten Kommentar zu »›People find ways to circumnavigate Bullshit‹« und stimme max zu, oder lies ihm die Leviten.

Verfasse deinen Kommentar:

Erlaubte HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>